Vertragsbedingungen für Face to Face Marketer (AGB der Face to Face Marketer)

Fassung: September 2017

unser WHY – Mission

 

Erfolg im Leben hat immer mit Entwicklung zu tun. So wie sich Menschen stets weiterentwickeln sollten, sollten auch Unternehmen in Zukunft agieren. Künftig wird es mehr Unternehmen geben müssen, die sich für das Wohl aller einsetzen – davon sind wir überzeugt.

Der Name Alanui kommt aus dem hawaiianischen und bedeutet „Straße“. Genau diese neue Straße, diesen neuen Weg gehen wir mit Alanui.

Hawaii vermittelt auch das Lebensgefühl, das wir unseren Marketern mit auf den Weg geben möchten: Glücklich, fröhlich, voll Genuss, ein Leben in Fülle.

Die Welt steht nicht still – jeden Tag können wir gemeinsam die Welt besser machen.

In diesem Sinne:

„…man muss es einfach TUN!“

Thomas Und Nadine

AUSGEGEBEN VOM UNTERNEHMEN:

Alanui – Thomas Stradner

Mayersdorf 58

8151 Hitzendorf

Mit Akzeptanz dieses Dokuments durch digitale Vertragszeichnung erklärt der „Face to Face Marketer®“, dass er sowohl die Inhalte dieses Dokumentes gelesen und verstanden hat und bestätigt, dass die von ihm angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen.

  1. Einleitung

Die „Alanui“ hat das Ziel dem Kunden interessante Produkte zugänglich zu machen und ein Internationales Netzwerk für Endkunden sowie „Face to Face Marketer®“ aufzubauen.

„Face to Face Marketer®“ erhalten für Ihr TUN Preisvorteile auf ausgewählte Produkte sowie Vergütungen aus dem „Alanui Marketer Program®“.

Zugunsten vereinfachter Lesbarkeit wird im folgenden Text immer in der maskulinen Form gesprochen. Die Ansprache ist aber stets geschlechtsneutral zu betrachten.

Jeder für Alanui tätige „Face to Face Marketer®“ ist ein selbständiger Unternehmer. „Face to Face Marketer®“ kann eine natürliche oder eine juristische Person werden. Durch das Tätigwerden als „Face to Face Marketer®“ und den Erhalt von Provisionszahlungen entsteht für den „Face to Face Marketer®“ eine Pflicht zur Meldung und Zahlung von Steuern, Sozialversicherungs- und sonstigen Pflichtbeiträgen, der er selbständig nachzukommen hat. Die Vergütung erfolgt ausschließlich auf Provisionsbasis gemäß dem „Alanui Marketer Program®“.

Der „Face to Face Marketer®“ ist einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten durch Alanui zum Zwecke der geschäftlichen Zusammenarbeit und der Vertragserfüllung erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden.

  1. Vertragsbeginn

Durch die digitale Vertragszeichnung dieser Geschäftsbedingungen und Bezahlung der jährlichen BackOffice Gebühr in Höhe von € 49,– kann der Antragsteller als selbstständiger „Face to Face Marketer®“ für Alanui sofort tätig zu werden. Die BackOffice Gebühr ist ab Vertragszeichung jährlich fällig. Der „Face to Face Marketer®“ kann diese Gebühr über sein BackOffice jederzeit stilllegen. Alanui kann den gegenständlichen Antrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen auflösen.

Alanui erklärt die Annahme dieses Vertrages durch die Zusendung der Zugangsdaten zum System www.alanui.cc.

Mit Zustandekommen dieses Vertrages erklären alle an der Vereinbarung Beteiligten gleichzeitig auch ihre Bereitschaft, zu einer vertrauensvollen, ehrlichen, problemlösungsorientierten und partnerschaftlichen Zusammenarbeit.

  1. Widerrufsrecht

 

Dieser Vertrag kann von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen binnen vierzehn Tagen widerrufen werden. Die Frist für den Widerruf beginnt ab der Akzeptanz dieser Vertragsbedingungen per Online-Zeichnung.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der „Face to Face Marketer®“ Alanui mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung (Brief per Post oder E-Mail) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der „Face to Face Marketer®“ die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts nachweislich vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet hat.

Ein Alanui „Face to Face Marketer®“ hat folgende Rechte:

– Erwerb von Alanui Produkten und Dienstleistungen

– Vermittlung von Alanui Produkten und Dienstleistungen an Endkunden

– Anwerben von neuen „Face to Face Marketern®“

– Provisionen aus dem Aufbau der eigenen Downline beziehen

– Ehrungen und Anerkennungen für Qualifikationen erhalten

  1. Rechte und Pflichten des „Face to Face Marketer®“

Der „Face to Face Marketer®“ ist selbständiger Gewerbetreibender und Vertragspartner. Der „Face to Face Marketer®“ kann seine Arbeitszeit frei bestimmen und seine Tätigkeit im Rahmen der nachfolgenden Bestimmungen frei gestalten. Dieser Vertriebspartnervertrag begründet zwischen dem „Face to Face Marketer®“ und Alanui kein Arbeits- oder Angestelltenverhältnis. Der Inhalt dieses Vertriebspartnervertrages darf nicht so ausgelegt werden, dass sich daraus ein Beschäftigungs-, ein Franchise- oder ein anderes Abhängigkeitsverhältnis ergeben könnte. Der „Face to Face Marketer®“ verzichtet hiermit auf sämtliche daraus resultierenden Ansprüche.

Der „Face to Face Marketer®“ versteuert sein Einkommen selbst und kommt seinen sozialversicherungs- und gewerberechtlichen Verpflichtungen selbst nach. Er ist verpflichtet, sich bei der Ausübung seiner Tätigkeit im Rahmen des Vertriebspartnervertrages an die jeweils geltenden Gesetze, Verordnungen und Rechtsvorschriften zu halten.

Der „Face to Face Marketer®“ trägt die alleinige Verantwortung für die Kosten, die ihm im Zusammenhang mit der Führung eines selbständigen Gewerbes entstehen. Der „Face to Face Marketer®“ hat seinen Vertrieb persönlich zu leiten, darf aber ein Vertriebsteam aufbauen. Alanui fordert von ihm weder bestimmte Bemühungen oder einen bestimmten zeitlichen und finanziellen Aufwand, noch ist Alanui verpflichtet, ihm Ausgleichszahlungen für die aufgewendete Zeit und den finanziellen Aufwand für die Tätigkeit als „Face to Face Marketer®“ zu zahlen.

Der „Face to Face Marketer®“ verpflichtet sich

  • bei der Ausübung seiner Tätigkeit die Interessen von Alanui mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes wahrzunehmen,
  • keine zusätzlichen Angebote oder Zusicherungen bzw. Vereinbarungen im Zusammenhang mit dem Verkauf der Produkte oder der Ernennung eines neuen „Face to Face Marketer®“ zu machen bzw. zu schließen,
  • keine falschen oder irreführenden Behauptungen über die Alanui-Produkte oder das „Alanui Marketer Program®“ aufzustellen und nichts zu unternehmen, das sich negativ auf Alanui oder ihre „Face to Face Marketer®“ auswirken könnte,
  • keine Aktivitäten in solchen Märkten zu entfalten, in denen er nicht dazu berechtigt ist. Kein „Face to Face Marketer®“ darf Vertriebspartneraktivitäten in solchen Märkten entfalten, die von Alanui nicht zuvor freigegeben wurden.
  • sich mit Produkten von Alanui und diesbezüglichen Produktbeschreibungen vertraut zu machen und
  • den Kunden der Alanui Unterstützung, Betreuung und Service nach dem Kauf von Alanui Produkten zu bieten.
  • Der „Face to Face Marketer®“ erkennt an, dass das „Alanui Marketer Program®“ – soweit dies rechtlich zulässig ist – von Alanui geändert werden kann.
  • Dem „Face to Face Marketer®“ ist es nicht gestattet, ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Alanui jegliche Namen, Marken oder andere Rechte des geistigen Eigentums von Alanui oder einem mit Alanui verbundenen Unternehmen zu verwenden, ausgenommen für Zwecke der Produktkennzeichnungvon Produkten von Alanui. Weitere Verwendungen von Marken von Alanui bedürfen einer schriftlichen Einwilligung seitens Alanui. Dies gilt insbesondere für selbst erstellte Werbeunterlagen.
  1. Alanui verpflichtet sich

 

  • dem aktiven „Face to Face Marketer®“ Provisionen, die ihm nach dem gültigen „Alanui Marketer Program®“ zustehen, längstens einen Monat nach ihrer Entstehung zu zahlen,
  • die Produkte entsprechend den ordnungsgemäß aufgegebenen und bezahlten Bestellungen jedem vermittelten Kunden anzubieten und nach den gültigen Bedingungen zu liefern. Bei Nichterfüllung wird Alanui bereits erhaltenes Geld zurückerstatten, sowie
  • alle Geschäftsabläufe mit Sorgfalt und unter Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen abwickeln.

 

  1. Verrechnung von Provisionen

Alanui ist berechtigt, jeden Betrag, den sie dem „Face to Face Marketer®“ schuldet, mit den Beträgen aus Rückzahlungen von möglichen Produktrücknahmen von ihm selbst oder aus der Provisionskette der Downline zu verrechnen.

  1. Umsatzsteuer

Umsatzsteueranteile auf Grund von Vermittlungsprovisionen erhält der „Face to Face Marketer®“   von Alanui nur, wenn er selbst umsatzsteuerpflichtige Umsätze tätigt. Dies muss er durch
Vorlage seiner gültigen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach weisen. Ansonsten werden die Provisionen netto ohne Umsatzsteuer ausbezahlt.

  1. Vergütungen aus dem „Alanui Marketer Program®“

 

  1. Einkaufsvorteil / CustomerBonus

„Face to Face Marketer®“ haben den Vorteil das sie eine Rückvergütung auf ihren Einkauf erhalten. Hierfür bestellt der „Face to Face Marketer®“ ganz normal im Onlineshop von Alanui und bezahlt den angegebenen Preis. Der Einkaufsvorteil wird im nachhinein rückvergütet und extra auf der Provisionsabrechnung ausgewiesen.

Weiters wird diese Spanne auch ausbezahlt wenn seine direkten Kunden einkaufen. Die Kunden bezahlen immer den vollen Verkaufspreis. Die Spanne wird an den „Face to Face Marketer®“ ausbezahlt. In der Abrechnung wird dies als CustomerBonus ausgewiesen.

Der CustomerBonus wird immer aus der Tiefe (bis in die 8. Ebene) nach oben gereiht. Also immer bis zum nächsten „Face to Face Marketer®“

  1. UniLevel Plan auf 8 Ebenen

Alanui stellt für den UniLevel Plan einen Spanne = PW (Provisionswert) zur Verfügung. Dieser Provisionswert wird mit den jeweiligen Prozente in einer Ebene multipliziert und ergibt die Provision.

                       V1                  V2

Ebene 1          10%               4%

Ebene 2          10%               4%

Ebene 3          8%                  6%

Ebene 4          8%                  6%

Ebene 5          6%                  8%

Ebene 6          6%                  8%

Ebene 7          4%                  10%

Ebene 8          4%                  10%

Diese Vergütung ist einzigartig in der Umsetzung im Direktvertrieb und geistiges Eigentum von Thomas Stradner und Nadine Fertala-Stradner. Es werden zwei Vergütungen gleichzeitig ausgewiesen. Einmal von 10% – 4% und einmal von 4% – 10%. Das System wählt dann immer zum Vorteil des „Face to Face Marketer®“.

  1. Karrierebonus

Als Berechnungsbasis werden die gesamten PW aus den 8 Ebenen herangezogen.

Karriere 1       0 – 2.499 PW            1%

Karriere 2       ab 2.500 PW             2%

Karriere 3       ab 5.000 PW             3%

Karriere 4       ab 10.000 PW          4%

Karriere 5       ab 25.000 PW          5%

Karriere 6       ab 75.000 PW          6%

Karriere 7       ab 150.000 PW        7%

Karriere 8       ab 250.000 PW        8%

Die jeweilige Karrierestufe kann einmal erreicht und dadurch im Backoffice „eingeloggt“ werden. Im Backoffice scheint dann neben dem Profil die jeweilige Karrierestufe auf. Die Vergütung des Karrierebonus wird jedoch auf Basis des monatlichen Provisionswertes berechnet und auf der Provisionsabrechnung ausgewiesen.

  1. Vertragsdauer und Vertragsbeendigung

Dieser Vertriebspartnervertrag bzw. die Vertragsbedingungen für „Face to Face Marketer®“ beginnt mit der digitalen Vertragszeichnung durch den „Face to Face Marketer®“ und wird auf bestimmte Zeit geschlossen. Die Dauer beträgt 1 Jahr ab digitaler Vertragszeichung. Für dieses Jahr wird die BackOffice Gebühr in Höhe von € 49,– eingehoben. Der Vertrag verlängert sich für den „Face to Face Marketer®“ automatisch wenn er das Abo dafür im BackOffice nicht ändert. Sollte das Abo im BackOffice geändert werden endet der „Face to Face Marketer®“ Status automatisch. Ab diesem Zeitpunkt der Beendigung gibt es auch keine Vorteile mehr aus dem „Alanui Marketer Program®“. Die bestehende Kundenstruktur bleibt jedoch bestehen und kann später wieder aktiviert werden. Eine Aktivierung ist durch eine erneute Bezahlung der BackOffice Gebühr möglich.

Der Vertrag kann von beiden Parteien durch ordentliche Kündigung beendet werden. Die Frist der ordentlichen Kündigung beträgt einen Monat zum Monatsende. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.

Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt davon unberührt. Ein wichtiger Grund ist insbesondere der Verstoß gegen die Pflichten dieser Vertragsbedingungen, ein Verstoß gegen den Verhaltenskodex von Alanui, Aussagen des „Face to Face Marketer®“, die das Öffentlichkeitsbild, den Ruf oder den Kredit von Alanui oder deren Mitarbeitern und Organen schädigen können, sowie jede andere vom „Face to Face Marketer®“ gezeitigte Verhaltensweise, die Alanui die weitere Zusammenarbeit unzumutbar macht.

Nach Beendigung dieses Vertrags händigt der „Face to Face Marketer®“ alle Muster, Aufzeichnungen, Memos oder Informationen an Alanui aus, die Geschäftsgeheimnisse oder vertrauliche Informationen von Alanui betreffen könnten.

Ein neuerlicher Vertrag ist nur möglich, wenn Alanui dem „Face to Face Marketer®“ nicht aus einem wichtigen Grund aktiv gekündigt hat. Es ist nicht möglich, eventuell früher bestandene Vertriebsstrukturen aus einem vorherigen Vertrag mit Alanui in einen neuen Vertrag zu übernehmen. Eine Karenzzeit von mindestens 6 Monaten ist einzuhalten.

  1. Haftungsfreistellung

Der Vertriebspartner verpflichtet sich, Alanui freizustellen bzw. schadlos zu halten von

allen Versicherungsbeiträgen, Steuerschulden und sonstigen Abgaben und Gebühren, insofern Alanui zu ihrer Zahlung verpflichtet wird oder der Versuch gemacht wird, Alanui zu ihrer Zahlung zu verpflichten,

allen Klagen, Verfahren, Forderungen, Schadensersatzansprüchen, Kosten, Ausgaben und jeglicher Haftung, die infolge der Nichteinhaltung der Vertrags pflichten seitens des „Face to Face Marketer®“ gegen Alanui erhoben werden.

  1. Datenschutz

Die vom „Face to Face Marketer®“ im Rahmen dieses Vertragsabschlusses mitgeteilten Daten werden von Alanui ausschließlich zur Durchführung dieses Vertrages und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des österreichischen Datenschutzrechtes verwendet. Eine darüber hinaus gehende Nutzung für Zwecke der Werbung, Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Leistungsangebote von Alanui erfolgt nicht.

  1. Schlussbestimmungen

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, soweit nicht eine strengere Form gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist. Das Erfordernis der Schriftform kann nur durch schriftliche Vereinbarung der Vertragsparteien aufgehoben werden.

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages als ungültig erweisen, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. In einem solchen Fall sind die Vertragspartner verpflichtet, die ungültige Bestimmung durch diejenige gesetzlich zulässige Bestimmung zu ersetzen, die den Zweck der ungültigen Bestimmung mit der weitestgehend möglichen Annäherung erreicht. Entsprechendes gilt, wenn sich bei Durchführung des Vertrages eine ergänzungsbedürftige Lücke ergeben sollte.

Alle Streitigkeiten, die sich aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag ergeben, sind möglichst einvernehmlich zu lösen. Es gilt Österreichisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen. Gerichtsstand ist Graz.

Stand September 2017